Kölner Sealer

Kölner Sealer

10,92 373,46  inkl. 19% MwSt.

Auswahl zurücksetzen
Compare

Beschreibung

Kölner Einlassgrund für KGGG-System bewirkt eine bessere Haftung für KGGG-Fond. Der Einlassgrund (auch Sealer oder Imprägnierung) dient der Anreicherung eines kapillar saugenden Untergrundes, welcher einen Film bildet, ohne das auf dem Untergrund ein geschlossener Film verbleibt.

Solche Untergründe sind unter anderem Stuck, Putz, Papierwerkstoffe, … Der Einlassgrund verbessert die Haftung zwischen dem werkstofflichen Untergrund und den nachfolgenden Grundierungsschichten. Deshalb ist es sehr wichtig, welcher Einlassgrund verwendet wird.

Kölner Sealer P ist eine wasserverdünnbare, feindisperse Acrylharzdispersion. Der Lösemittelzusatz ist < 1%, frostbeständig. Nach Filmbildung unlöslich in Wasser. Pinselreinigung mit Wasser. Nach Filmbildung nur noch mit Aceton oder Ethylacetat möglich. Die Lagerfähigkeit beträgt mindestens 1 Jahr. Vorteile gegenüber Sealer 123-A sind verbesserte Haftvermittlung von Kölner-Glanz-Gold-Grund Fond und Sprayfond sowie geringere Eindringtiefen bei extrem saugenden Untergründen wie z. B. Gips.

Einlassgrund P kann auch als farbloser Firnis (Overcoat) über unedlem Blattmetall oder Silber zum Schutz vor atmosphärischer Korrosion eingesetzt werden. Dieser Firnis – unverdünnt in ein- bis zweifacher Schicht aufgebracht – ist wasserfest, sogar wetterfest, zeigt jedoch in Kontakt mit Wasser ein vorübergehendes Weißanlaufen.

Sealer 123a wird mit Wasser verdünnt und angewendet um saugende Untergründe in der Kapilarität zu mindern und um die Haftung zu den nachfolgenden Fondaufträgen zu sichern, z. B. für Vergoldungen auf Gips, Stein und Holz.

Zusätzliche Information

Gewicht n.a.
Art

Sealer P, Sealer 123a

Größe

100 ml, 500 ml, 1000 ml, 4000 ml

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Kölner Sealer“
X